Pilottests

hackAIR führt in zwei Ländern Pilottests durch: Deutschland und Norwegen. Zusätzlich sind Workshops und kleine Nutzertests in Belgien und Griechenland geplant.

Deutschland (BUND e.V.)

BUND hat hackAIR in Deutschland im Februar veröffentlicht und bietet Mitglieder und anderen interessierten Bürger*innen unter anderem kleine hackAIR Zuhause Mess-Kits zu bestellen an. Bereits nach einer Woche war die erste Lieferung von 170 Stück ausverkauft.

Einige der Mitglieder wollen mit den Sensoren Feinstaubmessungen in der Nähe von Kohlegruben oder Industriegebieten machen, andere sind besonders interessiert an der Möglichkeit, unterwegs Messungen zu machen.

Der BUND wird mit vielen Mitgliedern und Umweltaktivisten Feinstaubmessungen durchführen und gegen Luftverschmutzung aktiv sein. Dazu wird es Workshops und Treffen mit Aktivisten und anderen Initiativen geben.

Mehr unter www.bund.net/hackair

Norwegen (NILU)

NILU – das Norwegische Institut für Forschung zu Luftqualität – ist Koordinator und Kontakt für die hackAIR Aktivitäten in Norwegen.

In den nächsten Monate nach dem Start von hackAIR wird NILU Workshops organisieren und Mess-Aktivitäten mit verschiedenen Initiativen und Bürgern durchführen.

Für weitere Informationen kontaktiert NILU direkt oder folgt NILU auf Twitter